Schuljahr 2013/2014

Wettbewerb gewonnen!

 

Hurra! Die Schulband der Werner-Egk-Schule, New-Sound hat beim Sparda-Innovationspreis 2014 den 3. Platz gemacht und ein Preisgeld gewonnen! Den Preis nahmen die New-Sound-Mitglieder mit Gary Guggomoos, dem Leiter der Band und Ulrike Altmann (Konrektorin) am Donnerstag, den 24.7.14, stolz in Empfang!

 

Bei diesem Wettbewerb, der alle 2 Jahre ausgeschrieben wird, werden Projekte prämiert, die Kultur & Schule in sich vereinen. Unsere Schulband ist im Rahmen von „Vielfalt macht Musik“ etwas Einzigartiges, denn:

Eine so junge Band gibt es im Grundschulbereich seit Januar 2014 zum ersten Mal in Augsburg an der Werner-Egk-Schule.

 

Was passiert denn da?

12 Kinder aus den 3. und 4. Klassen können lernen, am Keyboard, am Schlagzeug oder auch an der Gitarre in einer Band zusammenzuspielen. Natürlich wird auch gesungen und dafür gibt es richtig gute Standmikrophone!

All diese Instrumente müssen die Schülerinnen und Schüler vorher gar nicht spielen können. Die Gruppe erlernt das Zusammenspiel eben in dieser gemeinsamen Projektzeit und vielleicht entdeckt der eine oder andere dabei sein Talent und bekommt Lust dazu, sein Lieblingsinstrument, und dazu gehört auch der Gesang, von Grund auf zu erlernen.

 

Wir danken den Initiatoren der Sparda-Bank, die uns diesen tollen Gewinn möglich machten, ebenso wie dem Kultur- und Schulservice Augsburg, der sich für „Vielfalt macht Musik“ und viele andere tolle Schul- und Kulturprojekte der Augsburger Schullandschaft einsetzt.

 

ADAC-Fahrradturnier 2014

 

Erneut starteten unsere Kinder der 3. und 4. Klassen in das alljährliche ADAC-Fahrradturnier, das von Herrn Schuster ehrenamtlich durchgeführt wird.

Die Schülerinnen und Schüler durchfahren dabei mit dem Rad einen Geschicklichkeitsparcours und müssen darauf achten, die Hindernisse zu nehmen, dabei die Balance zu halten und das auch noch in einer guten Zeit! Keine einfache Sache!

 

Leider hat am 2. Turniertag das Wetter nicht mehr mitgespielt und so konnten einige Klassen gar nicht starten! Das tut uns sehr leid!

 

Als Gewinn gab es für die ersten drei Sieger einen brandneuen und coolen Fahrradhelm vom ADAC und eine Medaille plus Urkunde.

Alle Teilnehmer erhielten aber auch noch ein Getränk!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/ADAC14.jpg

 

Vielen Dank an Herrn Schuster und an die Eltern, die uns tatkräftig unterstützten!

 

Und im nächsten Jahr bestellen wir einfach den Regen für diese zwei Tage ab, einverstanden?

 

Sommermusikfest an Werner-Egk

 

Am 4. Juli 2014 fand an unserer Schule ein besonderes Schulfest statt, bei dem die Musik im Mittelpunkt stand. Eingeladen waren natürlich auch die Eltern und Gäste aus den Kindertagesstätten.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Musikfest1.JPG

 

Die Kinder haben sich mit ihren Lehrkräften und den Künstlern aus den Ganztagesklassen schon Anfang Juni, während der Schulmusiktage, auf das Fest vorbereitet.

Wir durften einen Rap und einen Tanz ebenso wie ein Stabpuppenspiel zu „Peter und der Wolf“ bewundern. Der Rap besang sogar unsere Schule als „coole Schule!“

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Musikfest2.JPG

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Musikfest3.JPG

       

Aber auch ein Piratenspiel, ein Biberlied, ein Indianerlied, Mozartlieder mit Geigenspiel einer Schülerin und vieles andere mehr wurden vorgeführt.

 

Zum ersten Mal trat unsere Schulband „New Sound“ mit dem Bandleader, Herrn Gary Guggomoos, auf! Es gab einen riesigen Applaus! Hut ab, denn zum ersten Mal saßen Werner-Egk-Schüler am Schlagzeug, standen am Keyboard oder sangen in Profimikrofone!

 

Die Flötengruppen von Frau Templ und Frau Sigl ließen uns wieder staunen, wie schnell und gut die Kinder das Flötespielen lernten. Danke!

Die Trommeln, die dann noch durchs Haus klangen, faszinierten uns alle und die halbe Schule machte freudig mit.

Am Ende sangen dann viele Kinder und Eltern mit bei dem Lied „Singt mit mir ein Dankeschön für den schönen Tag“, das man in einem Liedworkshop erlernen konnte.

 

Wir sagen auch „Dankeschön“ an unsere fleißigen und kreativen Schülerinnen und Schüler, an die Eltern, die uns mit leckeren Speisen und erfrischenden Getränken versorgt haben, an den Elternbeirat, der den Verkauf übernahm und an alle, die uns unterstützt haben, damit dieses schöne Fest noch lange in Erinnerung bleibt!

 

Die 3a und 3b - Unser Ausflug zur Berufsfeuerwehr Augsburg

Zusammen mit der Klasse 3a sind wir, die Klasse 3b, mit der Straßenbahn zur Berufsfeuerwehr Augsburg gefahren. Dort hat uns der Feuerwehrmann Andi in einen Raum geführt. Wir haben einen Film von Willi will’s wissen angeschaut. Am Anfang des Filmes hat es gebrannt und Willi hat um Hilfe gerufen. Dann kamen zwei Feuerwehrautos mit einem Mann im Taucheranzug und einem Mann mit Seil.

Nach dem Film konnten wir unsere ganzen Fragen an Andi stellen. Die Aufgaben der Feuerwehr sind: bergen, retten, schützen und natürlich löschen.

Anschließend sind wir durch die Wache gelaufen. Wir haben den Stundenplan der Feuerwehrmänner und -frauen gesehen. Auf ihm können sie ablesen, was ihre Aufgabe für den Tag ist. Bei der Feuerwehr hat man nämlich 24 Stunden Dienst! Im Übungsraum haben wir Versuche gemacht, wie z.B. ein Holzklotz, ein Holzschnitz und Holzmehl brennt.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/FW_0.jpg

 

Manche Kinder durften sogar Teile der Feuerwehr-Ausrüstung anziehen.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/FW2.JPG

 

 

Anschließend ist Andi die Treppen hochgerannt und wir haben gezählt, wie lange er zur Rutschstange braucht. Er war schnell. Aber noch schneller war er, als er die Stange heruntergerutscht ist! Die verschiedenen Feuerwehrautos hat er uns natürlich auch gezeigt. Danach haben wir uns die Käfige und Schlingen angeschaut, die man verwendet, wenn man Tiere fangen oder transportieren muss

Zum Schluss durften alle Kinder noch mit dem Feuerwehrschlauch in das Maul eines Löwen spritzen! Das war witzig!

.

 

Unser Ausflug zur Kochküche von Frau Ginapp

 

Wir, die Klasse 4a mit Frau Lutz und Frau Schabert, sind mit der Straßenbahn zum Stadttheater gefahren. Dort stiegen wir aus und mussten noch ein bisschen Laufen, bis wir bei der Küche ankamen.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kochkueche.JPG 

 

Frau Ginapp und ihre Mitarbeiter begrüßten uns sehr freundlich. Wir bekamen Schürzen und Kopfnetzchen, die wir alle anziehen mussten. Mit den Kopfnetzchen kann man verschiedene Sachen machen wie z.B. einen Bart. Aber eigentlich sollten wir sie über die Haare ziehen.

 

  tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kochkueche5.JPG

 

Frau Ginapp hat uns dann die Küche gezeigt, in der immer unser Mittagessen zubereitet wird. Die Küche ist ganz anders als bei uns zu Hause. Der Ofen ist größer, die Töpfe sind größer, der Mixer ist größer, die Spülmaschine ist größer.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kochkuech2.JPG tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kochkueche3.JPG

 

Dann durften wir unsere eigene Pizza backen. Jeder bekam Teig, rollte diesen aus und belegte dann seine Pizza. Frau Ginapp und ihre Mitarbeiter haben dann alle Pizzen in den großen Ofen geschoben.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kochkueche4.JPG

 

Bis die Pizza fertig war, gestalteten wir unseren eigenen Speiseplan. Jeder konnte ein Gericht vorschlagen.

Nun war die Pizza endlich fertig und wir konnten unsere selbst gemachte Pizza essen. Das war lecker!

Zum Abschied haben wir noch etwas Süßes bekommen und die Haarnetzchen durften wir auch behalten. Lachend

Eine Schule, in der sich alle wohl fühlen!

Am 26.6. fand die zweite Schülerkonferenz der Werner-Egk-Schule in diesem Schuljahr statt. Wie schon beim letzten Mal hatten alle Schülerinnen und Schüler zuvor in ihren Klassen Ideen gesammelt. Nun wollten sich die Klassenvertreter in der Schülerkonferenz mit den Meinungen ihrer Mitschüler beschäftigen. Diesmal suchten wir Regeln für eine Schule, in der sich alle wohl fühlen.

 

Nachdem wir erfreut die Neuigkeit erfahren hatten, dass die Blumenkästen und Sitzgelegenheiten zur Verbesserung des Pausenhofs noch zum Ende des Schuljahres eingeweiht werden können, legten wir mit unserem neuen Thema los. Zunächst sammelten und ordneten wir die Beiträge aus den Klassen. Dazu las jeder Klassenvertreter die Wünsche seiner Klasse zu den Regeln einer Schule, in der sich alle wohl fühlen, vor.

 

Schnell stellten wir fest, dass viele Dinge mehreren Klassen am Herzen liegen. Also fanden wir anschließend Schlagworte für diese Bereiche wie zum Beispiel der Respekt vor anderen Personen, aber auch vor Pflanzen und Gegenständen oder der freundliche und sichere Umgang miteinander.

 

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuelerkonferenz1.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuelerkonferenz2.jpg
tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuelerkonferenz3.jpg  

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuelerkonferenz4.jpg

 

 

Wir formulierten in jahrgangsgemischten Gruppen einen ersten Entwurf zu Regeln, die wir alle in unserer Schule beachten wollen.

 

Nach einer Stunde intensiver Arbeit hatten wir ein tolles Ergebnis vorzuweisen! Mit diesem werden wir uns im neuen Schuljahr in einer nächsten Schülerkonferenz weiter beschäftigen. So soll etwa eine gemeinsame Schulordnung entstehen.

 

Die anwesenden Lehrkräfte waren: Frau Kraus, Frau Käser, Frau Schneller-Steinhauser, Frau Altmann.

 

Wer wird Fußball-Weltmeister?

Wir freuten uns schon sehr auf den Besuch der Kindergartengruppe aus der Bleicherbreite, die sich zusammen mit Kindern aus der Ganztagesklasse 1a ans Werk machten.

 

Die Flaggen aller an der WM teilnehmenden Nationen wurden übertragen. Dabei ging es nicht ohne gegenseitige Hilfe, denn Japans Flagge sieht zwar leicht aus, aber wie bekommt man einen großen, exakten Kreis genau in die Mitte?

Die australische oder die brasilianische Flagge ist schwer zu zeichnen, doch es gelang!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kiga3.jpg 

Es wurde viel über Fußball gesprochen und wer wohl die meisten Chancen hat.

Deutschland kam gut dabei weg und anfangs wollten fast alle Kinder die deutsche Flagge zeichnen.

 

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kiga1.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kiga2.jpg

 

Wir haben beschlossen beim nächsten Besuch weiter zu zeichnen, denn dann geht‘s ja schon Richtung Finale!

 

Mozartfest 2014


Mozartkonzert am 28. Mai

Am 28. Mai machten sich drei Ganztagsklassen auf den Weg zum Musizieren und Tanzen im Kleinen Goldenen Saal.

 

Aylin, Rana, Gade und Luca begleiteten dort mit ihren Flöten das Lied „In meinem kleinen Apfel“, das Wolfgang Amadeus Mozart komponiert hat.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Mozartkonzert.jpg

 

Auch die Klasse 4a trug mit einem Kreistanz zum Gelingen der Veranstaltung bei, zu der etwa 300 Kinder aus verschiedenen Augsburger Grundschulen gekommen waren.

 

Der M-Net-Firmenlauf 2014 und wir waren dabei!


Am Dienstag, den 13. Mai 2014, um 19 Uhr starteten fast 8000 Läuferinnen und Läufer beim 3. M-Net-Firmenlauf auf dem Messegelände der Stadt Augsburg und begaben sich auf die 6,7 km lange Laufstrecke.

 

Die sehr erfolgreiche Augsburger Triathletin Katja Mayer organisierte mit ihrem Helferteam wieder eine perfekte Veranstaltung, deren erneutes Ziel es war, für Kinder der Stadt Augsburg ein Projekt zu finanzieren, durch das sie sich sportlich betätigen können.

 

Die Werner-Egk-Grundschule hat die diesjährige Ausschreibung für sich entscheiden können und:

 

Wir bekommen eine sanierte Laufbahn mit Weitsprunggrube!


Diese Sanierung ist aufwendig und kostet viel Geld, doch mit dem Preis und der Unterstützung der Stadt Augsburg wird es für unsere Schülerinnen und Schüler endlich wieder möglich sein, die Laufbahn zu benutzen und den Weitsprung zu trainieren. Klasse!

 

Selbstverständlich war auch ein Team von 4 Lehrkräften mit am Start: Frau Baumann (1d), Frau Burgermeister (1b), Frau Altmann (1c) und Herr Hirmer (2a) waren in einer guten Zeit unterwegs und kamen fit und fröhlich durchs Ziel gelaufen.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/M-Net-Lauf.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/M-Net-Lauf2.jpg

 

 

Frau Drieschner und Frau Eckart warteten an der Wegstrecke, jubelten uns zu und schossen tolle Fotos.

 

Unsere Rektorin, Frau Kirsch, nahm dann am Abend den Preis entgegen, der nun als riesengroßer Scheck in unserer Aula zu bestaunen ist.

 

Wir danken Frau Katja Mayer, dem M-Net-Team, der Stadt Augsburg, allen Läuferinnen und Läufern, den engagierten Lehrkräften und allen, die uns unterstützt haben! (Bilder folgen)

 

Aufräumaktion

 

Am Freitag, dem 16. Mai 14, haben Kinder der Klasse 4a fleißig dabei geholfen, das Lehrmittelzimmer ihrer Schule aufzuräumen.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Lehrmittelraum.jpg

 

Unterstützt wurden sie dabei tatkräftig von unserem Schulhausmeister, Herrn Rothörl.

 

Tags zuvor waren Lehrkräfte am Werk und sortierten eifrig aus, was nicht mehr zu gebrauchen war, denn in den Jahren sammelt sich doch so einiges an, was wir nicht mehr verwenden können oder womit so fleißig gearbeitet wurde, dass es verbraucht war.

 

Also, vielen Dank den Helferinnen und Helfern sowie den Kolleginnen, Frau Schiller, Frau Käser, Frau Burgermeister und Frau Altmann.

 

Die Heilige Kommunion

 

Am Donnerstag, den 1. Mai 2014 fand für einige Kinder aus den dritten Klassen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul ihre erste Heilige Kommunion statt.

Die Mädchen und Buben begingen ihre Erstkommunion zusammen mit ihren Familien gut vorbereitet und in festlicher Kleidung. Sogar die Sonne trug ihren Teil dazu bei diesen festlichen Tag neben den Kindern noch mehr erstrahlen zu lassen.

 

Musikalisch wurden die Kommunionkinder beim Fest ihrer Eingliederung in die katholische Kirche wunderschön begleitet und unterstützt durch Schülerinnen und Schüler aus der Religionsgruppe der 4. Klassen der Werner-Egk-Grundschule.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kommunion1.jpg

 

 

Es war eine besondere Aufgabe und Ehre, dass „Kinder für Kinder“ die musikalische Umrahmung gestalteten. Matthias aus der Klasse 4d und sein Bruder Tobias aus der Klasse 2b trugen neben gesungenen Solostücken sogar Einspielungen mit der Altblockflöte und der Geige vor.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Kommunion2.jpg

 

Alle Sängerinnen und Sänger leisteten großartigen Einsatz, denn schließlich galt es viele, nicht immer ganz einfache Lieder, zu erlernen und den Mut zu haben, diese vor einer voll besetzten Kirche vorzutragen.

Begleitet wurden sie am Piano von Frau Ulrike Altmann, Konrektorin der Werner-Egk-Schule.

Die schöne Begleitung an der großen Kirchenorgel durch Herrn Ott, Organist von St. Peter und Paul, trug ebenso dazu bei, dass dieses gelungene Fest den Kindern und Familien unvergesslich bleiben wird.

 

Herzlichen Dank an den Kinderchor der Werner-Egk-Grundschule, an Herrn Stadtpfarrer Mair, Frau Enzinger, den vielen Helfern, den Kommunionsmüttern- und Vätern sowie Herrn Ott.

 

 

Die Streitschlichter bauen eine Murmelbahn

 

Am 7. Mai 2014 trafen sich Streitschlichter aus ganz Augsburg und Umgebung nachmittags an der Blauen Kappe, um gemeinsam eine Riesenmurmelbahn zu bauen. Auch 17 Streitschlichter unserer Schule bauten eifrig mit.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Murmelbahn2.JPG

 

Frau Berndt, die Trainerin unserer Streitschlichter, begleitete die Dritt- und Viertklässler. Aus der Elternschaft waren Frau Haußig und Herr Schwarz sowie Herr Wörner vom Elternbeirat dabei und halfen den Kindern beim Schrauben und Verbinden der Holzlatten.

 

Als die Kugel dann nach gut einer Stunde rollte, galt es, richtig abzuschätzen, wie lange sie für die Gesamtstrecke der Murmelbahn brauchte.  Die Mannschaft der Werner-Egk-Schule verfehlte mit ihrer Schätzung von 12 Minuten und 53 Sekunden nur knapp den Sieg. Die Kugel kam genau nach 10 Minuten und 59 Sekunden am Ziel an!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Murmelbahn3.JPG

 

Alle am Event Beteiligten freuten sich über das gelungene Teamwork und ließen sich die vom Lions-Club spendierte Brotzeit schmecken. Zum Abschluss gab es noch Urkunden für alle Streitschlichter aus den vierten Klassen, die seit Schuljahresbeginn in den Pausen an unserer Schule aktiv sind.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Murmelbahn4.JPG

 

Ostergottesdienst 2014

 

Am 9. April 2014 feierten wir in der Aula unseren Gottesdienst innerhalb der Fastenzeit.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Ostergottesdienst1.jpg

 

Wir machten uns Gedanken über die „Schwere des Herzens“, die bereits Menschen in der Bibel, wie zum Beispiel Zachäus und Bartimäus spürten, denn auch wir erleben diese Schwere oftmals in uns selbst.

 

Wir sind dann froh, dass Gott diese beiden, aber eben auch uns immer wieder spüren und erfahren lässt, dass er zu uns kommt und bei uns bleibt und dass er uns von allem Schweren befreien kann.

 

Begleitet wurde der Gottesdienst mit schönen Liedern, die wir alle zusammen gesungen haben und wobei uns ein Chor von Kindern aus den 4. Klassen klangvoll unterstützt hat.

 

Ein sauberer Pausenhof!

 

Am Freitag, den 14.Februar 2014 machten sich eine Gruppe Kinder und zwei Erwachsene auf den Weg zu unserem Pausenhof. Was hatten sie nur vor?

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Pausenhofaktion Kinder Staebe.jpg

 

Das lässt sich aufklären: Herr Wünsch vom Hort Maria-Stern hatte im Rahmen eines Projekts die Idee, einmal auf den Pausenhof seiner Hort-Kinder zu schauen, die am Vormittag die Werner-Egk-Schule besuchen. Frau Meichenitsch schloss sich dem Projekt gerne an und so packten die Mädchen und Jungs tatkräftig an, griffen zu den Abfallzangen und nach kurzer Zeit sah unser Pausenhof wieder sauber und einladend aus. Die neue Schulwoche kann starten!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Pausenhofaktion Kinder Muelltonne.jpg

 

Die Tatsache, dass es an diesem Tag auch noch die Zwischenzeugnisse gab, konnte die fleißigen Kinder nicht von ihrem Vorhaben abhalten!

 

Die Schulfamilie der Werner-Egk-Grundschule sagt ein herzliches DANKESCHÖN!

 

Jetzt sind all unsere Schülerinnen und Schüler natürlich gefragt, auch selbst für Ordnung in der Pause zu sorgen und den Müll immer in die Tonnen zu werfen und nicht auf den Pausenhof!

 

Schülerkonferenz

 

Am 6.Februar war es so weit: Unsere erste Schülerkonferenz im neuen Schuljahr fand im Lehrerzimmer statt. Von jeder Klasse wurde ein/e Vertreter/Vertreterin geschickt und drei Lehrerinnen waren auch dabei.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Ss-Konf. Konf.tisch.jpg

 

Wir begannen mit einer kurzen Rückmeldung über die Fortschritte bei der Errichtung von Ruhezonen, auf die sich die Schüler bei der letzten Konferenz geeinigt hatten.

 

Dann legten wir mit dem großen Thema dieser Konferenz los:

Die Ergebnisse der Schülerbefragung.

 

Wir sichteten und ordneten die Rückmeldungen aus den einzelnen Klassen. Schnell war klar, dass ein großer Wunsch der Mehrheit der Klassen ist, weniger Streit in der Pause und im Schulhaus zu haben.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Ss-Konf. Wortkarten.jpg

 

In einer Gruppenarbeit überlegten sich die Vertreter der Klassen Lösungsideen. Alle Vorschläge wurden gesammelt und geprüft. Dann stimmten wir ab, welche Vorschläge den Klassenvertretern am wichtigsten waren.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Ss-Konf. Disk..jpg

 

Diese Vorschläge waren:

  • Mehr Streitschlichter in der Pause, Ausbildung schon ab der 2. Klasse
  • Große sind Helfer und Vorbild
  • Mehr Seile und Bälle als Spielzeug

Schnell war klar, dass sich ein weicherer Untergrund nicht durchsetzten lässt.

 

Daraus leiteten wir erste Schritte ab:

 

--> 2 Schülervertreter erkundigen sich bei Fr. Berndt nach den Streitschlichtern.

 

--> Die Lehrer erfragen die Möglichkeit mehr Spielzeug zu beschaffen.

 

--> Appell an die 4. Klassen, ihre Aufgabe als Vorbild in der Klasse zuthematisieren und Umsetzungsmöglichkeiten zu suchen

 

Kinder und Lehrer empfanden die Konferenz positiv und für die Werner-Egk-Schule gewinnbringend. Alle freuen sich schon auf die nächste Schülerkonferenz und sind gespannt auf die Rückmeldungen der Kinder.

 

Teilnahme der Klasse 4a am Brecht-Malwettbewerb "Es war einmal ein Rabe"

 

Es war einmal ein Rabe

Ein schlauer alter Knabe

Dem sagte ein Kanari, der

In einem Käfig sang: schau her

Von Kunst

Hast du keinen Dunst.

Der Rabe sagte ärgerlich:

Wenn du nicht singen könntest

Wärst du so frei wie ich.

(Bert Brecht)

 

Die Klasse 4a hat sich am Malwettbewerb „Es war einmal ein Rabe“ beteiligt. Im Unterricht von Frau Berndt entstanden im vergangenen Halbjahr zu verschiedenen Kindergedichten des Augsburgers Bert Brecht zahlreiche Gemälde und auch eine große Schnittcollage als Gemeinschaftsarbeit zum Gedicht vom Kind, das sich nicht waschen wollte.

 

Am 30. Januar fand im Stadttheater die Vernissage zur Ausstellung der Siegerbilder statt. Unter diesen sind Leona Morinas Illustration zu dem Brecht-Vers vom einbeinigen Schwein, das ins Veilchenbett rutscht, sowie Jayson Ergüns Bild zum „Drachenlied“. Beide Werke befinden sich ebenso in dem eigens zur Ausstellung erschienenen Buch, das ab sofort auch im Buchhandel erhältlich ist.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Brecht Leona.jpg

 

Leona ist sichtlich stolz auf ihr Bild.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Brecht Jasons Bild.jpg

 

Jasons Bild zum "Drachenlied"

 

In den nächsten Wochen werden die zum Malwettbewerb eingereichten Schülerarbeiten im Schulhaus ausgestellt. Die Theaterpädagogin Frau Fellin arbeitet zurzeit mit den Kindern der Klasse 4a an der szenischen Umsetzung einiger Gedichte Bert Brechts. Es ist geplant, diese Szenen bei einer kleinen Vernissage in der Werner-Egk-Schule den anderen Klassen zu präsentieren. Herzliche Einladung an alle, sich die Ausstellung anzusehen!

 

Eine musikalische Geisterstunde!

 

In den letzten Wochen spukte immer wieder einmal der kleine Geist Nepomuk durch unser Schulhaus und jedes Mal lockte ihn der Musiksaal. Warum nur?

 

Klar, da gaben seine Leute eine großartige Vorstellung, denn Nepomuk gehört zu einem Quartett von Musikerinnen, das den Kindern sehr gekonnt, engagiert und liebenswert einen der größten Musiker und Komponisten näherbrachte: Es handelt sich dabei um keinen geringeren als Ludwig van Beethoven!

 

Ja, ja, richtig gehört – Beethoven hielt Einzug in unser Schulhaus und faszinierte mit Auszügen aus dem „Geistertrio“ opus 70/1 das Publikum, das aus den Jahrgangsstufen 1 bis 4 bestand.

 

Unter der Organisation von Poldis Kleine Konzerte, einer Kinderkonzertreihe in Augsburg, wird den Kindern gezeigt, was Musik alles kann.

 

Frau Cornelia Wild (Klavier), Frau Geeta Abad (Violine), Frau Katerina Giannitsioti (Violoncello) und Frau Ingrid Hutter (Moderation) beeindruckten Schüler und Lehrkräfte durch ihr gekonntes Spiel, das den Kindern den Variantenreichtum der Musik durch die Instrumente zeigte.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Musik.Geisterstunde.JPG

 

Der nonmusikaphonische Geist Nepomuk hat der Musik einen bösen Zauber auferlegt und die Musikerinnen am Spiel gehindert. Nun braucht es einen Gegenzauber und danach sind Harmonie und Melodie wieder im Einklang.

 

Natürlich war es aufregend, die tollen Instrumente einmal ganz nah zu betrachten und die Künstlerinnen real zu erleben! So manches Mal durfte auch ein Schüler das Quartett dirigieren! Wo gibt es denn sonst so etwas?

 

Am Ende bekamen dann alle sogar noch eine „Zugabe“, ein Heft, in dem die Kinder Rätsel lösen und so nochmal das Erlebte verarbeiten können. Toll!

 

Ein herzliches Dankeschön auch an Frau Schnell (Klasse 1a), die diese musikalische Geisterstunde an die Werner-Egk-Schule holte.

 

Wenn man in der Kunst etwas nochmal erleben möchte, dann sagt man dazu: Da capo!

Wir rufen auch Da capo und würden uns freuen, dieses sympathische Quartett künftig wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

 

Weihnachtsgottesdienst am Mittwoch, 18.12.13

 

Die Kinder der Religionsklassen haben mit ihren Lehrkräften, Frau Roberta Langmeier, Frau Schimpel, Frau Förg, Frau Wentzlik und Frau Kirsch gemeinsam mit Herrn Stadtpfarrer Mair eine wunderschöne Feier gestaltet.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Foto Weihnachtsgottesdienst.jpg

 

Maria und Josef, sowie die Schafe mit ihren Hirten haben zusammen mit Ochs und Esel aus ihrer Sicht das Wunder der Heiligen Nacht geschildert.

 

Frau Langmeier las das Weihnachtsevangelium vor und Paris aus der Klasse 1c durfte anschließend das Jesuskind in die Krippe legen. Dies wurde von allen Schülerinnen und Schülern der Werner-Egk-Schule schon sehnlichst erwartet.

 

Die Kinder sangen unter der Führung des Schulchors der Klasse 3c die Lieder „Tragt zu den Alten, Kranken und Kindern ein Licht“ sowie „Stern über Bethlehem“.

 

Gott hat uns Jesus geschenkt und wir wollen mit diesen Liedern unserer Zuwendung für all jene Menschen Ausdruck verleihen, die in diesen Zeiten besonderer Hilfe bedürfen und an die wir denken. Das ist unser Geschenk.

 

Wir bedanken uns herzlich bei den sehr aufmerksam teilnehmenden Kindern und bei jenen, die diesen Gottesdienst so nachhaltig gestaltet haben.

 

Der Nikolaus war da!

 

Am Freitag, den 6. Dezember besuchte der Nikolaus die Werner-Egk-Schule.

 

Alle Kinder, auch die Kinder aus den Vorkursen, wurden mit liebevoll gepackten Geschenken beschert.

 

In die ersten Klassen kam der Nikolaus sogar persönlich. Die Kinder sagten Gedichte auf oder sangen Adventslieder. In seinem goldenen Buch stand so allerhand über unsere Schülerinnen und Schüler. Fürchten musste sich niemand, denn der Nikolaus hatte sehr viel Gutes erfahren und darüber freuen wir uns alle sehr!

 

So strahlten die Kinder nicht nur am Anfang, sondern auch am Ende seines Besuches und waren sich des Versprechens sicher, dass er auch im nächsten Jahr wieder kommen wird.

 

Einen großen Dank möchte die Schulfamilie der Werner-Egk-Schule den fleißigen Helferinnen unseres Elternbeirats und Frau Seifert aussprechen. Sie alle sorgten für die Geschenke, die sie liebevoll verpackten und an die Kinder verteilten.

 

Eine schöne Adventszeit allen Kindern, ihren Familien und der Schulfamilie der Werner-Egk-Schule mit Familie Rothörl!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Nikolaus 1.JPG

 

„Es singt in mir und klingt in mir….“ Die Klasse 1c trägt dem Nikolaus ein Adventslied vor.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Nikolaus 2.JPG

 

Gut gemacht, Kinder, aber noch dürfen die schönen Päckchen unter dem Gabentisch nicht geöffnet werden….

 

„Alle Jahre wieder…“ Adventsmarkt 2013 am Oberhauser Bahnhof

 

Die ARGE Oberhausen, unter dem Vorsitz von Frau Hannelore Köppl, organisierte mit ihren engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am 1. Adventswochenende auf bewährte Weise den kleinen, aber sehr feinen Adventsmarkt am Oberhauser Bahnhof.

 

tl_files/Daten/Bilder/Adventsmarkt/Adv.markt Claudia.jpg            tl_files/Daten/Bilder/Adventsmarkt/Adv.markt Stand 3c.jpg

 

Unsere Schule war auch wieder mit einem eigenen Verkaufsstand vertreten und sowohl am Samstag als auch am Sonntag haben Lehrkräfte und Mitglieder des Elternbeirats unserer Schule den Verkauf der wunderschönen Angebote begleitet.

 

Von bunt glitzernden Paillettenanhängern über Fensterbilder, Kerzenhalter und selbst gemachte Leckereien bis hin zu Adventsblumen aus Metall, Filzarbeiten und vielem, vielem mehr gab es lauter schöne Arbeiten zu bestaunen und zu kaufen.

 

Die Kinder der Klasse 3c von Frau Rößle umrahmten die offizielle Eröffnung am Samstag mit drei Liedern, die sie auswendig und sehr gekonnt vortrugen! Sie bekamen dafür einen verdienten Applaus!

 

tl_files/Daten/Bilder/Adventsmarkt/Adv.markt singen.jpg

 

Eine besondere Freude machte Frau Petra Drieschner (JaS an der Werner-Egk-Schule) allen Kindern mit der sia.:

In zwei Pavillons gab es ein Spieleangebot und die Möglichkeit, kreativ zu werden. So entstanden viele hübsche Arbeiten aus Filz, mit denen die Kinder nun zu Hause adventlich schmücken können. Vielen Dank!

 

tl_files/Daten/Bilder/Adventsmarkt/Adv.markt Petra.jpg

 

Ein herzliches Dankeschön allen fleißigen Kindern und Helfern, aber auch an alle, die unseren Stand besuchten, uns Lob entgegenbrachten und auch etwas kauften!

 

Wir wünschen allen eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit!

 

   tl_files/Daten/Bilder/Adventsmarkt/Adv.markt Uli.jpg

 

Groß und Klein in der Werner-Egk-Schule

 

Mit Beginn des Schuljahres 13/14 startet ein Kooperationsprojekt zwischen Kindertagesstätten in Oberhausen und der Werner-Egk-Schule.

 

Hier sehen wir eine Gruppe von Kindern der St.Joseph-Kindertagesstätte mit einigen Schülerinnen und Schülern der Ganztagesklasse 3a.

 

Einmal in der Woche treffen sich die Kinder und gestalten zusammen, besuchen die Leseinsel oder probieren im Spielezimmer gemeinsam die neuesten Spiele aus.

 

Die „Großen“ fragen schon während der Woche immer wieder nach, ob die kleinen Besucher auch wirklich kommen und jedes Mal möchten am liebsten alle Schülerinnen und Schüler der Klasse 3a ihre Gäste empfangen und sich um sie kümmern. Das machen sie sehr liebevoll und einfühlsam.

 

Die Zeit vergeht immer wie im Fluge und so freuen wir uns schon auf die nächsten Male. Da besucht dann die ganze Klasse 3a die Kindertagesstätte.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Koop 1.JPG

 

Wer ist jetzt hier in der 3a und wer ist das Kita-Kind?

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Koop 2.JPG

 

Jungs sind auch dabei – na klar!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Koop 3.JPG

 

Geometrie und Kunst: Da entsteht was Tolles!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Koop 4.JPG

 

Geschafft! Die Kinder der Klasse 3a und aus St. Joseph freuen sich über ihre Arbeiten. Frau Schmidberger von der Kita St. Joseph kann stolz auf ihre Kinder sein und wir sind es auch!

 

Ein herzliches Dankeschön an die Klasse 3a, die sich so gut um ihre Gäste kümmert und an die Kinder der Kita St. Joseph mit Frau Schmidberger und Frau Janiak, die den Weg auf sich nehmen und zu uns kommen!

 

Bio-Pausenbrot-Aktion für unsere Erstklässler

 

Am 25. Oktober 2013 fand für unsere Erstklässler eine Bio- Pausenbrot- Aktion unter Leitung des städtischen Gesundheitsamtes statt.

 

An diesem Tag erhielten die ersten Klassen Besuch von Bio- Experten, die mit den Kindern über die Vorteile einer gesunden Ernährung sprachen. Unterstützt wurde das Gespräch durch zahlreiche Materialien, die ein Lernen mit allen Sinnen ermöglichten. So konnten die Kinder Lebensmittel ertasten oder versuchen, unterschiedliche Gewürze nur durch deren Geruch zu bestimmen. Gekrönt wurde der Besuch durch das Herstellen eigener Butter. Jedes Kind erhielt einen Becher mit Sahne. Nun musste kräftig geschüttelt werden, bis die Sahne zu Butter wurde. Natürlich wurde die selbst hergestellte Butter anschließend auch probiert. Sie hat sehr lecker geschmeckt.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/PA250004.JPG

 

Den Abschluss der Aktion bildete die Übergabe der Brotzeitboxen in der Aula. Jedes Erstklasskind erhielt eine Brotzeitbox, die mit gesunden Lebensmitteln gefüllt war. Die Aktion stand in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft von Augsburger Spitzenkanuten. So konnten sich die Kinder bei der Übergabe der gefüllten Brotzeitboxen über den Besuch des Bronzemedaillengewinners im Einer- Kajak bei den Olympischen Spielen 2012, Hannes Aigner, freuen.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/PA250018.JPG

 

Wir bedanken uns bei den Bio- Experten für ihren Besuch und freuen uns über die zahlreichen Sponsoren, die diese Aktion ermöglicht haben.

 

Die Klasse 4a besuchte die Werner-Egk-Begegnungsstätte in Donauwörth

 

Wir waren im Schullandheim in Donauwörth bei Werner Egks Grab und im Museum von Werner-Egk. Er hat sich ein Labyrinth  an seinen Grabstein meißeln lassen. Er lebte von 1901 bis 1983. Seinen 100. Geburtstag feierten wir 2001 in der Werner-Egk-Schule mit seiner Schwester, die damals noch lebte.

 

Im Museum lernten wir viel über die Musikstücke „Columbus“, „Abraxas“ und „Peer Gynt“. Wir sahen auch die Zaubergeige in einer Vitrine.

 

Damals, als Werner Egk sehr berühmt war, hatte er einen Wunsch frei. Er wünschte sich die Zaubergeige. Doch wenn er sie haben wollte, so mußte er mit der Liebe zu seiner Frau aufhören. Er durfte sie nicht einmal anschauen. Und so hat er sich für die Zaubergeige entschieden. Sonst wirkt der Zauber nicht. Doch nicht sehr lange danach verliebte er sich wieder und die Zaubergeige funktionierte nicht mehr. Doch seine Frau, Elisabeth Karl, die Geige spielte, konnte sie benutzen. Er spielte Klavier und sie spielte Geige. Werner Egk heißt mit richtigem Namen Werner Mayer. Doch der Nachname Egk besteht aus den Anfangsbuchstaben von Elisabeth (E), von Geige (G) und von Karl (K).

 

Jayson Ergün, Klasse 4a

 

Herbstfest auf der Oase

 

Das Herbstfest auf der Oase war wieder einmal ein voller Erfolg. Von 14:30 bis 16:30 Uhr konnten die Kinder unter blauem Himmel (wer hätte das gedacht?) an verschiedenen Angeboten teilnehmen.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Herbstfest Slackline.jpg

 

Es gab

 

- Stockbrot an der Feuerstelle

 

- Teebeutelweitwurf

 

- Bungeerunning

 

- Kastanienrallye

 

- Slackline

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Herbstfest Feuer.jpg

 

 

Christian Tilscher (JaS Drei-Auen-Grundschule) und Petra Drieschner (JaS Werner-Egk-Grundschule) betreuten das Slackline-Angebot.

 

 

Für das nächste Jahr würden wir uns freuen, wenn noch mehr Kinder (gerne auch mit ihren Eltern) zu diesem Fest kommen würden.

 

Märchenerzählerin zu Gast

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Maerchenerzaehlerin 9-2013 2d 027.jpg

 

Die Märchenerzählerin Frau Schuster besuchte die zweiten Klassen der Werner-Egk-Schule in unserer neuen Leseinsel. Sie brachte ein sehr kleines Schlüsselchen mit und schloss ein kleines Kästchen auf und heraus flogen ganz wunderbare Geschichten.

 

Zum Beispiel von einer Henne mit einem goldenen Fuß oder einem König, der ein Stück einer Schlange aß, oder der Magd, die in einen großen Hof einheiratete.

 

Weil es da ganz viele Apfelbäume gab, haben auch die Kinder ein Schlückchen Apfelsaft bekommen und dann auch ein Stückchen der Schlange probiert. Wenn man von der Schlange isst, kann man die Stimmen der Tiere verstehen. Deshalb hören jetzt alle Zweitklasskinder ganz genau auf die Tiere....

 

Vielen Dank für eine wunderbare Märchenstunde.tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Maerchenerzaehlerin 9-2013 2d 005.jpg

Gottesdienst zum Schuljahresanfang am 18.09.2013

 

„Vom beschützt sein!“ war die Rede!


Als Zeichen dafür, dass wir gemeinsam und mit dem Segen Gottes, in dieses neue Schuljahr aufbrechen wollen, wanderten wir Kinder, Lehrer und Lehrerinnen in das evangelische Gemeindehaus St. Johannes. Alle waren eingeladen!

 

Wir saßen im Kreis und konnten einander gut sehen, in der Mitte war ein Bodenbild vorbereitet, Blumen, das Kreuz und die Kerze standen im Mittelpunkt.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Gottesdienst Bodenbild.JPG

 

Und so unterhielten sich zwei Kinder mit je einer traurigen und einer fröhlichen Hand über den Schulbeginn und erzählten einander was es in der Schule so alles zu erleben gibt.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Gottesdienst Handschuhe.JPG

 

Unter der Leitung von Frau Pfarrerin Frau Aujedsky und Herrn Pfarrer Mair sangen wir gern unsere Lieder mit Bewegungen und beteten Hand in Hand unser gemeinsames Vaterunser. Langweilig wurde uns bestimmt nicht. Was besonders eindrucksvoll war, beklatschten wir dann auch.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Gottesdienst Kinder.JPG

 

Nach den Fürbitten und der Bitte um Gottes Segen für uns alle, durften wir uns aus einer Schultüte Süßigkeiten mitnehmen. Der Rückweg zur Schule konnte beginnen.

 

Ein herzliches Dankeschön!


Roberta Langmeier, evang. Religionslehrerin