Schuljahr 2016/2017

O berhausen A potheke S chule E rnährung

 

Das OASE- Projekt wurde von der Ludwigsapotheke in Oberhausen initiiert und in Kooperation mit zwei Klassen der Werner-Egk-Grundschule durchgeführt.

 

Die Klassen 3a und 3d waren diesmal dabei. Während dem Projekt wurden wir zu richtigen Ernährungsexperten und haben gelernt, was uns und unserem Körper gut tut. Unsere selbst gestaltete Ernährungspyramide wurde sogar in der Ludwigsapotheke im Schaufenster aufgestellt.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Oase 00.JPG

 

Gemeinsam haben wir ein gesundes Frühstück zubereitet: sich gesund zu ernähren, ist nämlich gar nicht so schwer und es schmeckt auch total lecker!

 

 tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Oase 01.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Oase 02.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Oase 03.jpg

 

Das Highlight des Projektes war der Abschlussausflug in den Waldseilgarten Wallenhausen. Dort ging es hoch hinaus. Wir waren alle sehr mutig und hatten viel Spaß bei den Kletterparcours und den Teamaufgaben.

 

 tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Oase 05.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Oase 08.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Oase 09.JPG     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Oase 10.JPG

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Oase 110.JPG

 

Wir bedanken uns bei der Ludwigsapotheke, dass wir bei diesem tollen Projekt dabei sein konnten.

 

Abschied im Vorkurs Deutsch

 

So schnell geht ein Schuljahr zu Ende und das auch im Vorkurs. Unsere Kinder aus 7 Vorkursen feierten, zusammen mit ihren Eltern und den Lehrkräften, den Abschied uns dem Vorkurs Deutsch. Dabei bereiteten die Mädchen und Jungen einen Obstsalat zu, dessen Vorgangsbeschreibung sie eine Woche zuvor selbstständig erarbeitet hatten.

 

Die Kinder besuchten zweimal in der Woche regelmäßig die Schule und lernten, neben der deutschen Sprache, vor allem auch einander kennen. Freundschaften entstanden und wir alle gewannen viel Einblick in die Besonderheiten verschiedener Muttersprachen wie Italienisch, Arabisch, Türkisch, Russisch und Englisch.

 

Nun seid Ihr, liebe Kinder, Schulkinder und wir freuen uns, Euch im September in unserer Schule begrüßen zu dürfen. Die Schule ist Euch nicht mehr fremd und Ihr kennt bereits einige Lehrkräfte und viele Räume.

 

All jenen unter Euch, die eine andere Grundschule besuchen, wünschen wir natürlich ebenfalls viel Glück und Freude beim Lernen und viele neue Freunde.

 

Eure Vorkurslehrerinnen, Frau Kirsch, Frau Lautenbacher und Frau Altmann

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Vorkurs Deutsch 1.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Vorkurs Deutsch 2.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Vorkurs Deutsch 3.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Vorkurs Deutsch 4.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/39 Vorkurs Deutsch 5.jpg

 

Sommer, Sonne – ADAC!

 

Am 19. und 20. Juli 2017 besuchte uns Herr Schuster vom ADAC, um mit den 3. und 4. Klassen das Fahrradturnier durchzuführen. Auch die Kinder der Übergangsklasse 3-4Ü waren natürlich wieder mit dabei. Die verschiedenen und diesmal neuen Stationen im Parcours verlangten einiges an Geschicklichkeit, doch am Ende bewältigten es alle Teilnehmer und wir freuten uns bei der Preisverleihung über viele Medaillen und Urkunden.

 

Vielen Dank an Herrn Schuster, der diese Aufgabe schon seit vielen Jahren ehrenamtlich übernimmt und unsere Schulkinder nie vergisst, vielen Dank auch den Helfern und Helferinnen der Klasse 4a, sowie Frau Pfluger und Frau Florek vom Elternbeirat und den Lehrkräften

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/38 ADAC Fahrradturnier.jpg

 

Atelierbesuch der Klasse 4b bei dem Augsburger Künstler Sascha Kempter

 

Am 6. Juli besuchte die Klasse 4b Sascha Kempter in seinem Atelier in der Bergmühlstraße. In der Werkstatt des Schnitzers und Holzbildhauers, der auch Schnitzkurse für Kinder anbietet, gab es viel zu entdecken. Patricia gefiel zum Beispiel die Schneckenschaukel gut. Nachdem Herr Kempter den Kindern Auskunft über seine Ausbildung und ein paar Informationen zur Holzbearbeitung gegeben hatte, durfte jeder mit Unterstützung der Praktikanten Frau Kohl und Herrn Kneißl eine kleine Rassel aus Holunderholz herstellen. Die Bastelanleitung dazu haben Kinder aus der 4b aufgeschrieben. Wer Zeit und Lust hat, kann sich so  selbst eine Holunderholzrassel bauen:

 

"Als erstes ziehe ich Handschuhe an, damit ich mich nicht in den Finger schneide. Dann nehme ich ein Holunderaststückchen. Es sollte 8 bis 10 cm lang sein, damit man es besser halten kann. Ich bohre mit einer Feile den weichen Kern heraus, damit ich später groben Sand hineinfüllen kann. Dann nehme ich ein Stückchen Plastikfolie und befestige sie mit einem Gummi an einem Ende des Holzröhrchens. Auf der anderen Seite füllt man den Sand rein und bindet ein weiteres Stück Folie mit einem Gummi über die Öffnung, damit der Sand beim Rasseln nicht rausfällt. Außen kann man das Holz noch zurechtschnitzen. Wir müssen dabei von unserer Hand wegschnitzen, weil wir uns sonst verletzen können. Und wir sollten nicht zu viel wegschnitzen, dass das Holz nicht so dünn wird, dass es kaputt geht. Zuletzt schauen wir, ob die Rassel funktioniert und schütteln sie kräftig."

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/37 Atelierbesuch Sascha Kempter 2017 01.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/37 Atelierbesuch Sascha Kempter 2017 02.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/37 Atelierbesuch Sascha Kempter 2017 03.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/37 Atelierbesuch Sascha Kempter 2017 04.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/37 Atelierbesuch Sascha Kempter 2017 05.jpg     

 

Soko Wald - eine interaktive Suche nach dem Wald in der Schule

 

Am 5. Juli beschäftigte sich die Klasse 4b zusammen mit der Försterin
Bettina Schulz, die im Auftrag der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
unterwegs ist, mit allen Sinnen mit Produkten aus dem Wald. Im Klassenzimmer
ging es zunächst darum, gruppenweise einen "Sinnes-Parcour " zu durchlaufen
und an verschiedenen Stationen Produkte aus dem Wald aufzuspüren.


An einer Station erhielten die Kinder von Frau Schulz Kostproben, die sie schmecken und bestimmen sollten: Hagebuttenmarmelade, Honig und Schokolade. tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/36 Soko Wald Klasse 4b 2017 001.jpg
 tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/36 Soko Wald Klasse 4b 2017 002.jpg Wieder an einer anderen Station waren Gegenstände aus Zellulose, Latex, Kork
und Holz in Fühlkisten zu ertasten.

Außerdem gab es eine Station mit Riechdosen,

aus denen die Düfte von
Vanille, Minze und Kiefernadeln strömten.

 tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/36 Soko Wald Klasse 4b 2017 003.jpg
 tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/36 Soko Wald Klasse 4b 2017 004.jpg

An einer weiteren Station ging es darum,

Geräusche zu erraten.

Besonders gefallen hat es der 4b mit einem Fotoapparat durchs Schulhaus zu gehen und Gegenstände zu fotografieren, die aus Waldrohstoffen bestehen.  tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/36 Soko Wald Klasse 4b 2017 005.jpg
 tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/36 Soko Wald Klasse 4b 2017 006.jpg

Abschließend präsentierte Frau Schulz auf einem Tisch im Klassenzimmer lauter Produkte, die von Bäumen stammen. Gemeinsam wurden diese Produkte den jeweiligen Rohstoffen zugeordnet. Am Ende war allen klar:

Der Wald ist unverzichtbar und muss geschützt werden!


Juni

KlingKlangGloria-Schnitzeljagd auf Mozarts Spuren

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/34 Mozart-Schnitzeljagd 01.jpg Am 2. Juni begab sich die Klasse 4b auf Mozarts Spuren durch die Augsburger City.

Im Rahmen des Festivals „KlingKlangGloria“

hatte Ute Legner von MEHRMUSIK! Frau Berndt und ihre Klasse zu einer Schnitzeljagd eingeladen.

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/34 Mozart-Schnitzeljagd 02.jpg
tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/34 Mozart-Schnitzeljagd 03.jpg An mehreren Orten entlang der Maximilianstraße spielte dabei die „Zauberflöte“ eine wichtige Rolle.
Im Hotel Drei Mohren überreichte die Dame an der Rezeption der Klasse die kleine Panflöte. tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/34 Mozart-Schnitzeljagd 04.jpg
tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/34 Mozart-Schnitzeljagd 05.jpg Dazu gehörte folgendes Rätsel:
Ishna berichtet: „Bei den beiden Damen an der Rezeption haben sie uns eine kleine Panflöte gegeben, die Mozart dort vergessen hatte. Draußen auf der Straße hörten wir aus dem Leopold-Mozart-Konservatorium gegenüber laute Musik. Da sind wir dann hingegangen.“ Leni erzählt weiter: „ Da sahen wir einen Sänger, der Papageno hieß, und eine Frau, die ihn am Klavier begleitete. Dann haben wir dem Mann die Panflöte gezeigt und er hat damit gespielt.“ tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/34 Mozart-Schnitzeljagd 06.jpg

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/34 Mozart-Schnitzeljagd 07.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/34 Mozart-Schnitzeljagd 08.jpg

Ishna erinnert sich: „Ylleza hat den Sänger gefragt: „Hast du ein Mikrofon? Du singst so laut.“ Der Mann hat „Nein“ gesagt. Dann hat ihn eine Frau auf dem Handy angerufen. Sie brauchte ihre Notenblätter.“ Ylleza ergänzt: „Im Schaezlerpalais spielte eine Frau Violine. Ich habe ihr das Notenblatt gebracht. Als sie gespielt hat, haben wir Menuett getanzt.“
Raoul berichtet: „Zum Schluss haben wir Mozartkugeln gekriegt.“ Ishna meint: „Die Schnitzeljagd hat Spaß gemacht.“ tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/34 Mozart-Schnitzeljagd 09.jpg

 

Mai

„Du und ich und Mozart, das ist fein“ - Mozartprojekt mit zwei zweiten und zwei vierten Klassen

 

Zwischen März und Mai beschäftigten sich die Klassen 2b und 2c sowie 4b und 4d mit dem Komponisten Leopold Mozart, der in Augsburg geboren wurde und der Vater des weltberühmten Wolfgang Amadeus Mozart ist. Unter dem Motto „Seht und hört, heut machen wir Musik: Du und ich und Mozart, das ist fein!“  wurden im Musikunterricht drei Mozartlieder einstudiert. Außerdem schwangen die hundert Zweit- und Viertklässler ihre Tanzbeine: In der neuen Turnhalle fanden mehrere Tanzstunden statt, um ein Menuett aus der Mozartzeit zu lernen, das dann auch am 31. Mai im Kleinen Goldenen Saal zur Aufführung kam und viel Beifall erntete.

 

Anita aus der Klasse 4b, die dabei war, schildert ihre Eindrücke von diesem Erlebnis so: „Wir sind am 31. Mai zum Kleinen Goldenen Saal gefahren. Ich hatte ein weißes Kleid mit einer roten Schleife an. Meine Frisur war ein Dutt. Der Kleine Goldene Saal hatte goldene Verzierungen und viele Stuhlreihen für das Publikum. Ein Orchester spielte auf der Bühne. Von der Decke hingen schöne Kerzenleuchter. Vier Klassen aus der Werner-Egk-Schule und eine Klasse aus der Friedrich-Ebert-Schule haben Menuett getanzt. Mein Tanzpartner war Alexander. Ich hab mich gut mit ihm verstanden. Später haben wir drei Lieder gesungen: „Seht und hört“, „Abc-Lied“ und „In meinem kleinen Apfel“. Am schönsten fand ich die Musik vom Orchester. Es gab auch eine Solistenaufführung mit einer Querflötenlehrerin und ihrer Schülerin.“

Raoul  fasst seine Eindrücke so zusammen: „Mir hat es gut gefallen, weil viele Schüler aus verschiedenen Augsburger Schulen gekommen sind. Mir hat es gut gefallen, weil der Kleine Goldene Saal elegant war.“

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/33 Mozartprojekt 01.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/33 Mozartprojekt 02.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/33 Mozartprojekt 03.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/33 Mozartprojekt 04.jpg

 

Schwäbischer Team-Wettbewerb Mathematik 2017

 

Die dritten Klassen der Werner-Egk-Grundschule nahmen auch in diesem Jahr wieder am Schwäbischen Team-Wettbewerb Mathematik teil. Die erste Runde fand kurz nach den Osterferien an unserer Schule statt. Die Teams der dritten Klassen haben wie die Weltmeister  gemessen gerechnet und geknobelt. Den ersten Platz dieser Runde haben Ahmat, Eriola und Celina der Klasse 3d gewonnen! Doch es gab für alle Teilnehmer tolle Preis und eine Urkunde, die von einem Vertreter der Raiffeisenbank übergeben wurden.

  

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/37 Mathewettbewerb 01.jpg

 

Wir waren am Freitag, dem 26.5.17 in der Stadtbücherei zur 2. Runde des Mathewettbewerbs.

 

Nach der Begrüßung bekamen wir unsere Aufgabe. Wir hatten eine Stunde Zeit für die Lösung der Aufgabe und mussten ein Plakat zur Lösung und Erklärung der Aufgabe gestalten.

 

Danach konnten wir die Präsentation üben und später trugen wir sie der Jury vor. Zwischen der Präsentation und der Siegerehrung hatten wir eine Stunde Zeit und gingen auf den Stadtmarkt.

 

Um 12:30 Uhr war die Siegerehrung. Wir gewannen den 3. Platz von sechs Teilnehmern. Wir waren sehr aufgeregt.

 

Wir hatten uns sehr bemüht und waren ein bisschen enttäuscht, dass wir nicht den 2. oder 1. Platz bekommen haben.

 

Aber die Entscheidungen waren sehr knapp.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/37 Mathewettbewerb 02.jpg

Ahmat, Eriola und Celina der Klasse 3d

 

Die Werner-Egk- Grundschule feiert

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 001.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 002.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 003.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 4.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 005.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 006.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 007.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 008.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 009.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 010.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 011.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 012.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 013.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 014.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/32 Schulfest 015.jpg

 

Ein großes und herzliches Dankeschön an alle Kinder, Lehrer, Eltern, den Elternbeirat, Familie Rothörl

und allen Helfern und Gästen, die zu einem tollen Schulfest beigetragen und mit uns gefeiert haben.

 

Besuch im Sanderstift

 

Bei ihrem wöchentlichen Besuch im nahe gelegenen Sanderstift verschönerte die Klasse 1/2Ü diesmal den Hof der Einrichtung mit Straßenkreiden. Dabei entstanden schöne, farbenfrohe Bilder und Muster, die gleich einen einladenden Eindruck hinterlassen. Bei strahlendem Sonnenschein beobachteten die Senioren das fröhliche Gestalten mit Freude und gaben wertvolle Gestaltungstipps.


tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/31 Sanderstift 1.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/31 Sanderstift 2.jpg

 

Sauber ist in

 

Auch in diesem Schuljahr beteiligte sich unsere Schule wieder aktiv an der Aktion „Sauber ist in“ der Stadt Augsburg. Am 09. Mai versammelten sich die Klassen 1b, 2b, 1/2Ü, 3a und 3/4Ü, um gemeinsam die nähere Schulumgebung von Müll zu befreien. Dabei kam leider wieder einiges zusammen. Gemeinsam können wir es schaffen, dass rund um unsere Schule kein Müll mehr achtlos entsorgt wird und die Umgebung sauber bleibt.


tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/30 Sauber ist in 01.jpg

 

Erstkommunion 2017

 

Am Sonntag, den 7. Mai 2017 fand für einige Kinder aus den dritten und vierten Klassen unserer Schule und aus anderen Schulen in der Pfarrkirche St. Peter und Paul ihre erste Heilige Kommunion statt.

 

Musikalisch wurden die Kommunionkinder beim Fest ihrer Eingliederung in die katholische Kirche wunderschön begleitet und unterstützt durch einen Extrachor aus Schülerinnen und Schülern der Religionsgruppe der 4. Klassen der Werner-Egk-Grundschule.

 

Eine Erstkommunion erhält ihren vollen Glanz jedoch erst durch die Musik und auch in diesem Jahr sorgte Herr Andreas Möschner (4c) mit dem Extrachor seiner Religionsklasse für diesen Glanz. Stimmungsvoll und gekonnt untermalten unsere Sänger und Sängerinnen, unterstützt durch eine Chorgruppe des Organisten, Herrn Ott, und unter der wunderbaren Begleitung am Klavier durch Herrn Möschner die Erstkommunion.

 

Frau Harmansa, Frau Kirsch und Frau Altmann freuten sich, dass sie im Chor mitsingen konnten und so hatte auch das weniger gute Wetter keine Chance, diese schöne Stimmung zu trüben.

 

Klara Härning, eine Schülerin der Klasse 4a, begleitete auf ihrer Geige, zusammen mit ihrem Vater an der Gitarre, sehr gekonnt einige Lieder. Das war noch ein besonderes Geschenk für die Mitschüler.

 

Herzlichen Dank an den Kinderchor der Werner-Egk-Grundschule, an Herrn Stadtpfarrer Mair, Frau Enzinger, den vielen Helfern, den Kommunionsmüttern- und Vätern sowie Herrn Ott und allen Mitwirkenden.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/28 Erstkommunion 2017 1.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/28 Erstkommunion 2017 2.jpg

 

April

Wasserforscher auf der Suche nach unsichtbarem Wasser

 

"Wasserforscher" heißt ein kostenloses Aktionsprogramm zum globalen Lernen,
das Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit bietet, Aspekte des
Klimawandels zu erforschen und durch eigene Aktionen Verantwortung für
Umwelt und Gesellschaft zu übernehmen. Alle Wasserforscher-Teams sind auf
der Webseite www.wasserforscher.org registriert und sammeln Punkte für
verschiedene Aktionen. Die Klasse 4b beschäftigt sich im Heimat- und
Sachunterricht mit dem Thema Wasser und ist seit Februar als
Wasserforscher-Team aktiv. Frau Berndt lud Frau Felder aus München ein, um
mit ihrer vierten und mit der ersten Klasse von Herrn Kastner einen Workshop
zum Thema "Unsichtbares Wasser" durchzuführen. Am Donnerstag, dem 6. April,
war es soweit: Frau Felder kam um 8 Uhr in die Klasse 4b. Was dann geschah,
erzählen die Viertklässler so:

Anita erinnert sich: "Im Sitzkreis haben wir zuerst mit Frau Felder ein
Klatsch-Spiel zum Kennenlernen gespielt und wir haben ihr den
Wasserhahn-Song vorgesungen. Danach hatten wir ein großes Plakat mit der
Frage "Was wäre ohne Wasser?" Ich habe mir ausgedacht, dass es ohne Wasser
keine Pflanzen gäbe und kein Essen und kein Trinken. Und wir könnten uns
auch nicht duschen." Saad ergänzt noch: "Dann haben wir Bilder dazu gemalt
und sie auf das Plakat geklebt."


tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Wasserforscherworkshop 01.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Wasserforscherworkshop 02.jpg


Ishna berichtet: "Um 9.45 Uhr begann unsere zweite Workshop-Phase. Die hieß
"In welchen Lebensmitteln steckt am meisten unsichtbares Wasser?"
Alexander erklärt: "Wir hatten zum Vergleichen Bildkarten. Am meisten
unsichtbares Wasser steckt im Fleisch. Frau Felder sagte zu uns: "Hättet ihr
nicht gedacht, oder?" Wir Kinder dachten, dass im Käse mehr unsichtbares
Wasser steckt und haben gestaunt." Luis erzählt weiter: "Wir haben auch Obst
und Fleisch verglichen. Frau Felder sagte, dass die Kakaopflanze 27 000
Liter Wasser braucht, damit die Kakaobohnen wachsen. Alle sagten: "Boah, so
viel Wasser steckt in einer so kleinen Frucht!"


tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Wasserforscherworkshop 03.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Wasserforscherworkshop 04.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Wasserforscherworkshop 05.jpg

 


Melis weiß noch: "Um 10.15 Uhr haben wir Besuch von der ersten Klasse bekommen. Dann haben wir mit den Erstklässlern in Gruppen Smoothies zubereitet. Als jeder Viertklässler einen Partner aus der ersten Klasse
hatte, hat Frau Felder gesagt: "Ich werde euch jetzt verschiedenes Obst und Gemüse geben. Dann werdet ihr das klein schneiden, okay?" Alle sagten:
"Okay." Meine Partnerin hieß Katharina. Wir beide haben Karotten, Orangen und Äpfel bekommen. Dann haben wir sie geschnitten." Patricia meint:

"Ich habe einem Mädchen aus der ersten Klasse beim Schneiden geholfen. Sie hieß Emine. Dann haben wir alles Obst und Gemüse in den Mixer gefüllt."


"Füll mir bitte einen Liter Wasser
in den Messbecher!"

Ich habe den Liter Wasser geholt und Frau Felder hat es auch in den Mixer gefüllt und alles gemixt."

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Wasserforscherworkshop 06.jpg
tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Wasserforscherworkshop 07.jpg Ishna erzählt: "Danach haben wir die Smoothies getrunken. Ein paar Kindern hat es gut geschmeckt, ein paar nicht. Darum haben wir noch einmal drei weitere Smoothies zubereitet und getrunken. Um 11 Uhr haben wir einen Rückblick gemacht. Frau Felder fragte uns, was für uns so interessant war, dass wir es uns merken wollen. Sie hat alles an die Tafel geschrieben. Zum Schluss haben wir uns von ihr verabschiedet und sind in die zweite Pause gegangen."

 

Am 29. April 2017 erreichte die Klasse 4b folgende Mitteilung von Frau Felder aus München:

 

Liebes Wasserforscherteam,

Dank der Aktivitäten und Anstrengungen eures Teams in den letzten Wochen wurde eure Schule zur Wasserforscherschule des Monats gewählt. Um Euch für eure großartige Arbeit zu belohnen, schicken wir Euch per Post einen Preis. Außerdem habt Ihr von uns 250 zusätzliche Punkte für eure Leistung bekommen. Weiterhin viel Spaß bei euren Wasserforscheraktionen

und herzlichen Glückwunsch zu eurem bisherigen Erfolg!

 

Es wird hell

 

In der diesjährigen Osterfeier haben wir uns gemeinsam mit Pfarrer Mair und Pfarrerin Aujezdsky daran erinnert, was wir an Ostern feiern: Jesus ist am Kreuz gestorben, alles war dunkel und schwarz. Doch er ist nach seinem Tod wieder auferstanden und es wurde wieder hell und bunt.

 

Auch wir sind manchmal traurig und alles scheint dunkel zu sein. Doch zum Glück gibt es Menschen in unserem Leben, die durch nette Worte oder Gesten es immer wieder schaffen, unser Leben hell und bunt zu machen.

 

Diesen Hoffnungsgedanken haben die Kinder der Religionsgruppen durch ein Musikstück und das Legen eines bunten Osterteppichs mit selbst gebastelten Dingen zum Ausdruck gebracht.

 

Wir wünschen allen frohe Ostern und gesegnete Feiertage!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Es wird hell 01.JPG     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Es wird hell 02.JPG

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Es wird hell 03.JPG     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/26 Es wird hell 04.JPG

 

März

Februar

HELAU – Die Narren sind los!!!

 

Am Faschingsfreitag ging in unserer Schule so richtig die Post ab: Viele Kinder und Lehrkräfte haben sich toll verkleidet und zu schwungvoller Musik getanzt!

 

Jede Klasse zeigte sich erst einmal zusammen mit der Lehrerin oder dem Lehrer und flanierte unter tosendem Beifall durch die Aula. Danach tanzte die Klasse 4c sogar eine Polka – das gab es noch nie!

 

Als die Musik dann zum gemeinsamen Tanzen aufrief gab es kein Halten mehr und es hieß, ähnlich wie beim Wiener Opernball: Alles tanzt! – Auch wir Lehrer!

 

Besonders schön waren die vielen verschiedenen Maskerle, darunter Prinzessinnen, Zauberer, Minions, Cowboys, Indianer, Muskelmänner und viele mehr. Ihr Kinder habt euch wirklich Mühe gegeben, aber wir Lehrer und Lehrerinnen auch, wie man sehen kann.

 

Auf jeden Fall hat es uns allen einen riesen Spaß gemacht, vor allem auch, weil unsere Faschingsfeier so friedlich verlief.

 

Danke an alle Kinder und Lehrkräfte für einen gelungenen Fasching 2017! HELAU! 

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Helau 1.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Helau 2.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Helau 3.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Helau 5.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Helau 4.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Helau 6.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Helau 7.jpg

 

Fernsehen aus der Nähe: Die Klasse 4b zu Gast in den Bavaria-Filmstudios

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Die Klasse 4b zu Gast in den Bavaria-Filmstudios 01.jpg Raoul, Angeliki, Lea und Alexander hatten auf der Zuschauertribüne viel Spaß, als die Klasse 4b am 22. Februar eine Aufzeichnung der Fernsehsendung 1,2 oder 3" in den Bavaria Filmstudios in München miterlebte.
Bevor die Kandidaten aus Bulgarien, Österreich und Deutschland das Studio betraten, erklärte der Hausmeister dem Publikum den Ablauf der Sendung, in der es um das Thema "Was schwimmt im Wasser?" ging. tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Die Klasse 4b zu Gast in den Bavaria-Filmstudios 02.jpg
tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Die Klasse 4b zu Gast in den Bavaria-Filmstudios 03.jpg Neben viel Ratespaß mit Elton und Piet Flosse war es für die Klasse 4b auch interessant, einmal den Kameraleuten aus direkter Nähe bei ihrer Arbeit zuzusehen.

ACHTUNG!


Wer die Klasse 4b im Fernsehen sehen möchte,

sollte am 13. Mai 2017 um 8.10 Uhr das ZDF einschalten

oder am 14. Mai um 17.35 Uhr KIKA.

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/21 Die Klasse 4b zu Gast in den Bavaria-Filmstudios 04.jpg

 

Die Klasse 2agt lud zum Träumen ein

 

"Eine kleine Fantasiereise" - ein von den Kindern der Klasse 2agt (Ganztagesklasse) und der Theaterpädaogin BuT Sara Fellin selbsterarbeitetes Stück, ist im Rahmen eines Theaterprojektes aus Improvisationen und fleißigem Proben entstanden.


Im Laufe der 14-wöchigen Probenphase haben die Jungen und Mädchen die Grundlagen des Theaterspielens erlernt und sind mit ästhetischen Mitteln und Improvisation vertraut geworden. Sie haben eigene Geschichten erfunden und diese zum Schluss auf der Bühne präsentiert. Jedes Kind bekam dabei die Möglichkeit, seine Traumrolle zu spielen.


Bezaubernd und spielfreudig haben die Kinder am Freitag, 20.02.2017 in der Aula Schule einem aufmerksamen Publikum ihre Theaterkünste gezeigt. Zuschauer waren mehrere Schulklassen mit ihren Lehrern wie auch die Eltern und Geschwister der Darsteller. Sie konnten sich zurücklehnen und in einer bunten Mischung aus Witz, Märchenfiguren und schwarzer Zauberei in die Fantasiewelt der Schüler eintauchen.


Text: Sara Fellin, Bilder: Ulrike Altmann

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Eine kleine Fantasiereise 1.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Eine kleine Fantasiereise 02.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Eine kleine Fantasiereise 03.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Eine kleine Fantasiereise 04.jpg

 

Dampf machen für gutes Schulessen

 

Am Montag, den 6.Februar 2017 besuchte Frau Véronique Germscheid von der Vernetzungsstelle der Schulverpflegung Schwaben zusammen mit Vertretern der Augsburger Allgemeinen Zeitung die Klasse 4a, um, stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler der Werner-Egk-Schule, unsere gemeinsamen Bemühungen um eine gesunde Ernährung an der Schule zu würdigen.

 

Die Schule bekam, neben einer Urkunde, schöne Kochschürzen, Schneidebrettchen und zwei sehr wirkungsvolle Apfelschneidemaschinen geschenkt.

 

Die Kinder packten sogleich die Geschenke aus und, wie man sehen kann, wurde sofort Obst und Gemüse geschnippelt und restlos aufgegessen. Rocco aus der 4a meinte sogar: „Ich mag eigentlich gar keine Äpfel, aber in dieser Spiralform macht es Spaß, sie zu essen“, und schon war er weg – der Apfel.

 

Die Besucher waren sehr beeindruckt von den vielen Projekten, die nachhaltig bereits seit einigen Jahren an unserer Schule durchgeführt werden, als da sind:

 

  • OASE: Oberhausen-Apotheke-Schule-Ernährung in den 3. Klassen
  • Die Woche der Nachhaltigkeit
  • Das Bio-Pausenbrot in den 1. Klassen
  • Das Schulfruchtprogramm in allen Klassen
  • Das stete und erfolgreiche Bemühen der Kulturküche Augsburg um eine ausgewogene Ernährung im Ganztag
  • Die Achtsamkeit, mit der schon unsere Vorkurseltern und deren Kinder auf eine gesunde Brotzeit in einer Box und mit nachfüllbarer Wasserflasche in die Schule kommen
  • Der Brotzeitverkauf, der sich immer wieder auch mit Obst und gesunden Aktionen erfolgreich einbringt

 

Vielen Dank an alle Kinder, Eltern und Lehrkräfte, die sich so gewinnbringend für die gesunde Ernährung einsetzen, denn dann sind wir: Fit for school!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Dampf machen fuer gutes Schulessen 01.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Dampf machen fuer gutes Schulessen 02.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Dampf machen fuer gutes Schulessen 03.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Dampf machen fuer gutes Schulessen 4.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Dampf machen fuer gutes Schulessen 05.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Dampf machen fuer gutes Schulessen 06.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Dampf machen fuer gutes Schulessen 07.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/20 Dampf machen fuer gutes Schulessen 08.jpg

 

Januar

Internationales Kinderliederkonzert zum Radio-Vielfalt-Projekt

 

Am 31. Januar fand im Kulturhaus Abraxas ein Mitsingkonzert statt, an dem drei Klassen mit ihren Lehreinnen Frau Hintersberger, Frau Cevik und Frau Berndt beteiligt waren. Besonders interessant waren die vielen verschiedenen Musikinstrumente, mit denen die Lieder von den Künstlern und Künstlerinnen des Radio-Vielfalt-Projektes begleitet wurden. Die Projektleiterin, Frau Ute Legner, hatte alles bestens organisiert und war auch im Januar in unserer Schule, um mit den drei Klassen, insbesondere den drei Moderatorenkindern aus der Klasse 4b, das Mitsingkonzert vorzubereiten. Herzlichen Dank, Frau Legner! Sie hat auch ein afrikanisches Lied mit Raoul auf der Bühne vorgetragen:

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/19 Mitsingkonzert 01.jpg

 

Zu den Kinderliedern aus verschiedenen Ländern des Radio-Vielfalt-Liederbuches malten die Klassen 4d und 3c Bilder. Außerdem übten die Klasse 4b ein Lied aus Afghanistan („Gudigak“), die Klasse 4d eines aus Angola („Sala ye ana“) und die Klasse 3c ein türkisches Lied über einen Vogel ein und trugen es auf der Bühne im Abraxas vor. Alle Konzertbesucher sangen zusammen auch zwei deutsche Kinderlieder: „Der Kuckuck und der Esel“ und „Ich bin ein Musikante“.

 

Lea und Ylleza aus der Klasse 4b schildern ihre Eindrücke beim Radio-Vielfalt-Mitsingkonzert so:

 

„Ich fand den Ausflug ins Abraxas sehr toll. Ich habe viele Musiker und Musikerinnen gesehen. Das Lied „Sala ye ana“ von der Klasse 4d fand ich toll. Anita, Ensar und Alexander aus meiner Klasse 4b waren sogar Moderatoren. Wir, die 4b, waren auch auf der Bühne und haben das Lied „Gudigak“ gesungen. Leider war es auch sehr traurig, dass der Musiker Pouja nicht da war, denn er musste nach Afghanistan zurück. Frau Legner hat aber einen leeren Stuhl für ihn auf die Bühne gestellt. Es waren auch viele andere Klassen da beim Konzert, die auch schöne Lieder gesungen haben. Frau Legner und Raoul haben auf der Bühne das Lied „Lali“ gesungen.“

(Lea Wunderlich, 4b)

 

„Mir hat am meisten das Lied „Gudigak“ gefallen. Es geht darin um ein Püppchen und um das Kind, das seine Eltern nicht traurig machen will. Das Püppchen wird seine Augen aufmachen. Wir sind auf die Bühne gegangen und haben „Gudigak“ gesungen. Unsere Moderatoren beim Konzert waren Anita, Ensar und Alexander. Raoul war mutig und war Vorsänger. Das fand ich toll. Alle haben sich für das Konzert schön angezogen. Das beste Instrument war für mich das Fagott. Ich freu mich schon auf den nächsten Ausflug!“

(Ylleza Bajraliu, 4b)

 

Übrigens: Im Schulhaus sind für alle, die nicht dabei waren, Fotos und Erlebniserzählungen zum Mitsingkonzert ausgestellt! Die Zeichnungen sind von Ylleza, Angeliki, Anita, Patricia und Leni aus der 4b.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/19 Mitsingkonzert 02.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/19 Mitsingkonzert 03.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/19 Mitsingkonzert 04.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/19 Mitsingkonzert 05.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/19 Mitsingkonzert 06.jpg

 

Jung und Alt begegnen sich: zu Besuch im Sanderstift

 

Seit einigen Wochen besuchen Schüler der Klasse 1/2Ü Senioren im nahe gelegenen Alten- und Pflegeheim Sanderstift. Einmal in der Woche finden gemeinsame Aktionen auf verschiedenen Stationen statt. Kinder und Bewohner basteln zusammen, spielen oder lesen. Dabei profitieren beide Altersgruppen. Die Senioren erleben abwechslungsreiche Stunden und knüpfen Kontakte. Die Kinder werden durch die Begegnung für die Themen des Alters sensibilisiert, wie Krankheiten oder auch Einsamkeit. Gleichzeitig können die Schüler der Ü-Klasse aber auch im direkten Kontakt ihre eigenen Deutschkenntnisse vertiefen mit Hilfe ihrer geduldigen Gesprächspartner.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/18 Zu Besuch im Sanderstift 1.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/18 Zu Besuch im Sanderstift 3.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/18 Zu Besuch im Sanderstift 2.jpg

 

Dezember

Geschenke, die nichts kosten

 

Das war das Thema des diesjährigen Weihnachtsgottesdienstes.

 

Als die Hirten von der Geburt des Friedenskönigs Jesus Christus erfahren haben, hatten sie viele Ideen, was sie dem König alles schenken könnten: eine Krone, Geld, Schmuck, Kuscheltiere, Spielsachen, …

 

Doch der Friedenskönig braucht keine teuren Geschenke, damit Friede auf der Welt herrscht.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/14 Weihnachtsgottesdienst 1.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/14 Weihnachtsgottesdienst 2.jpg

 

Gemeinsam haben wir überlegt, welche Geschenke der Friedenskönig und wir Menschen wirklich brauchen.

 

Wir haben eine Menge Ideen gehabt und haben festgestellt,

dass man diese Geschenke nicht mit Geld bezahlen kann:

 

Liebe, Vertrauen, ein Lächeln, eine Umarmung, gemeinsam Spielen und Basteln, Zeit füreinander, ...


tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/14 Weihnachtsgottesdienst 3.jpg


Das gemeinsame Nachdenken, Beten und Singen stimmungsvoller Weihnachtsliedern,

die viele tollen Beiträge der Kinder und 

das Mitwirken von Pfarrer Mair und Pfarrerin Aujezdsky 

hat den Weihnachtsgottesdienst zu einem besonderen Moment gemacht.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/14 Weihnachtsgottesdienst 4.jpg

 

Wir sind Glücksbringer-Engel

 

Jedes Jahr an Weihnachten sammeln die Malteser im Rahmen der „Glücksbringer“ – Aktion Pakete mit Grundnahrungsmittel und machen sich damit auf den Weg in die rumänischen Regionen Gaesti und Tirgoviste.


Dort verteilen sie die Pakete an notleidende Familien, um ihnen zu Weihnachten mit den Paketen Freude und Hoffnung zu schenken.

 

Auch wir waren wieder dabei und haben viele Pakete gepackt.

 

Wir freuen uns, dass wir auf diese Weise Glücksbringer sein können und den bedürftigen Kindern und Eltern eine Freude machen können.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/13 Gluecksbringer-Engel.jpg

 

November

Adventsmarkt 2016

 

Am ersten Adventswochenende fand am Oberhauser Bahnhof, auf dem Helmut-Haller-Platz, der alljährliche Adventsmarkt statt, den die ARGE Oberhausen, zusammen mit der Feuerwehr wieder sehr stimmungsvoll organisiert hat.

 

Auch die Werner-Egk-Schule war wieder mit einem eigenen Verkaufsstand vertreten.

Die Schülerinnen und Schüler haben gemeinsam mit ihren Lehrkräften fleißig gebastelt und gebacken und bereits am Samstag ließ sich der Verkauf gut an.

 

Frau Petra Drieschner (JaS der Werner-Egk-Schule) bot im Pavillon nebenan

kostenfrei eine Bastelwerkstatt an, in der Anhänger für den Adventsschmuck bemalt werden konnten. 

 

In diesem Jahr backten und werkelten auch einige Eltern unserer Schülerschaft, worüber wir uns sehr freuten!

Am Stand verkauften dann Schüler, Lehrkräfte und Mitglieder des Elternbeirats der Schule! Herzlichen Dank!

 

Dieses Mal freuten wir uns auch über viel leckere, natürlich selbst eingekochte Marmeladen der verschiedensten Sorten!

 

Herr Möschner eröffnete den Markt am Sonntag dann musikalisch gekonnt mit seiner Klasse 4c mit Adventsliedern.

 

Zusätzlich wurde dieses Jahr von den Lehrerinnen, Frau Harmansa (3a) und Frau Mangold (3-4Ü) auch Kinderschminken angeboten und man konnte sich wunderschöne Adventmotive auftragen lassen!

 

Herzlichen Dank an alle Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Frau Drieschner!

Der Adventmarkt, er war wunderbar – wir sehen uns wieder – im nächsten Jahr!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/12 Adventsmarkt 2016 01.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/12 Adventsmarkt 2016 02.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/12 Adventsmarkt 2016 003.jpg

 

Bio-Pausenbrot-Aktion in den ersten Klassen

 

Am 9. Und 10. November bekamen alle Schüler der ersten Klassen ein tolles, gesundes Pausenbrot. Frau Bahner erklärte, warum uns dunkles Brot länger mit Energie versorgt, warum Milch und Milchprodukte für Kinder wichtig sind, welches Obst und Gemüse in die Pausenbrot gehören.

 

Danach ließen wir es uns schmecken. 

 

Frau Ricarda Funk, eine junge, erfolgreiche Augsburger Kanutin, erzählte von ihrem Training und wie wichtig auch bei ihr eine gesunde Ernährung ist.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/11 Bio-Pausenbrot-Aktion 01.jpg

 

Basketball-Training im Ganztag

 

Mit brandneuen Bällen startete das Sportangebot im Ganztag mit den Kindern aus den Klassen 3a und 4a am 10. November 2016.

 

Der TSG-Schwaben beschenkte unsere Schule mit einem ganzen Netz neuer Basketbälle und so konnte es mit dem Trainer, Herrn Yaniklar, losgehen.

 

Auf dem Foto sieht man unsere neue Turnhalle und die Kinder waren schon ganz aufgeregt und freuten sich auf ihr erstes Training.

 

Vielen Dank für die tollen Bälle und viel Freude beim Training!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/10 Basketball im Ganztag 01.jpg

 

Hurra, die Turnhalle ist da!

 

Willkommen, Bienvenue, Welcome


Willkommen, Bienvenue, Welcome!

Wir freuen uns, dass Sie da sind, -

um uns´re Halle heut´ einzuweih´n,

und uns´re Freude mit uns zu teilen.

Willkommen, Bienvenue, Welcome,

Wir laden ein, kommt doch herein, 

zum Stelldichein!

 

Wir sagen heute „Dankeschön!“


Wir sagen heute „Dankeschön!“-

für die tolle Halle,

wir singen heute „Dankeschön!“-

Endlich wird es wahr!

 

Viele Jahre sind vergangen – Schüler mussten pendeln,

mussten um die Stunden bangen, die der Weg ihnen nahm.

 

Wir sagen heute „Dankeschön!“-

der Kapellen-Schule,

wir singen heute „Dankeschön!“-

Ihr wart wunderbar!

 

Wir begrüßen hier tolle Leute, die planten, bauten, zahlten,

keiner Kosten und Mühen scheute, und nun steht sie da!

 

Wir sagen heute „Dankeschön!“-

allen, die dabei war´n,

wir singen heute „Dankeschön!“-

Ihr macht Träume wahr!

 

Bälle springen, Ringe schwingen, Menschen sich begegnen,

viel mehr Zeit für Sport an diesem tollen Ort,

deshalb singt alle mit!


Wir feiern stolz diese Halle!

Kopf, Herz und Hand war´n im Spiel! - 

Abschied vom Alten, Mut für das Neue,

wir wünschen Glück und viel Segen –

alle Zeit! 

 

November 2016, Text: Ulrike Altmann


 

 

Am Dienstag, 15. November 2016 wurde unsere neue Turnhalle nun endgültig und offiziell eröffnet!

 

Viele Gäste, darunter auch der Oberbürgermeister, Herr Dr. Kurt Gribl, folgten der Einladung und natürlich boten die Kinder und Lehrkräfte ein tolles Programm:

 

Nachdem die Gäste musikalisch begrüßt wurden, ging es gleich weiter mit einer tollen Rope-Skipping-Vorführung, dem ein wirklich „bewegendes“ Lied folgte, das zeigte, welche gymnastischen Übungen man auch ohne Turnhalle mit seinem Körper machen kann, wenn die passende Musik dazu gespielt wird. Ein weiteres Highlight stellte ein Tanz zu mitreißender Musik dar, an dessen Ende die Kinder DANKE-Plakate hochhielten.

 

DANKE den vielen Menschen, die daran Teil hatten, dass wir so eine schöne Turnhalle bekommen haben!

 

Das brachten auch die Lieder am Ende der Feier zum Ausdruck und alle sangen freudig mit!

 

Nach dem Festakt wurde das „Rote Band“ durchschnitten und der Segen erteilt, was bedeutet: Jetzt geht`s richtig los mit dem Sport an der Werner-Egk-Schule, aber auch für viele andere Menschen, die sich in der Halle begegnen werden, um sich mit viel Freude und Spaß an der Bewegung fit zu halten!

 

Doch kein Fest ohne leckeres Essen: Das bereiteten die Schüler und Schülerinnen der AG-Gastro der Kapellen- Mittelschule vor und sie servierten wie immer, gekonnt!

 

Einen großen Dank an die Kinder der 3. und 4. Klassen sowie ihren Lehrkräften für eine gelungene Feier!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 008.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 002.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 003.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 004.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 005.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 006.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 001.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 007.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 009.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 010.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 012.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/09 Einweihung der Turnhalle 013.jpg

 

Oktober

Ausflug der Klasse 4b zum kreativen Künstlertreffen im Augsburger Schaezlerpalais

 

Am 27. Oktober besuchte die Klasse 4b mit den Praktikantinnen und mit ihrer
Lehrerin Frau Berndt die aktuelle Kunstausstellung „Rendezvous der Künstler“
im Schaezlerpalais.


tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/08 Rendezvous der Kuenstler 27.10.2016 005.jpg   tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/08 Rendezvous der Kuenstler 27.10.2016 025.JPG


Raoul erzählt: „Unser Ausflug hat mir sehr gefallen, weil wir ganz viel über
den Künstler Klewan gesprochen haben. Frau Hofmann vom Museum hat uns
erzählt, dass Klewan sehr berühmt ist und die Kunst sehr mag. Er sammelt zum
Beispiel Bilder und Statuen und bewahrt sie in Glasschränken auf oder hängt
sie an die Wand in seiner Wohnung.“ Anita berichtet von den Bronzestatuen
des Künstlers Giacometti aus Klewans Sammlung: „Die Statuen waren Menschen.
Sie waren klein und dünn, nicht so stabil wie wir. Frau Hofmann hat uns
erklärt, dass Giacometti kleine Statuen gebaut hat, weil er dachte, dass
Menschen kleiner aussehen, wenn man weiter weg ist. Frau Hofmann hat einen
Styroporball gehabt. Sie hat ihn ganz weit weg von uns hingelegt. Dann hat
sie uns gefragt: „Wie sieht der Ball jetzt aus im Vergleich zu vorhin, wo
ich damit vor euch stand?“ Wir haben gesagt: „Er ist kleiner geworden.“ Leni
hat ein Bild von Dali besonders gefallen, das ein Nashorn zeigt. Zum Schluss
fand in der Bastelwerkstatt noch ein Rendezvous der Künstlerkinder aus der
Klasse 4b statt. Angeliki beschreibt, wie dort bunte Halloween-Masken
entstanden sind: „ Wir haben Papier geschnitten und viele Farben gebraucht.
Mit Holzstiften oder mit flüssigen Farben haben wir Pappteller und Kartons
bemalt. Mit Wolle, Buntpapier, Schere und Kleber haben wir Schleifen
gebastelt und an den Masken befestigt. Es war schön!“

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/08 Rendezvous der Kuenstler 27.10.2016 066.jpg     tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/08 Rendezvous der Kuenstler 27.10.2016 072.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/08 Rendezvous der Kuenstler 27.10.2016 085.jpg

 

Wandertag der 2a zum Herbstfest der OASE

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/06 Wandertag OASE 2a 01.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/06 Wandertag OASE 2a 02.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/06 Wandertag OASE 2a 03.jpg

 

Toooor! Der FCA war da!

 

Am 5. Oktober besuchte uns der Torwart-Trainer des FCA, Herr Zdenko Miletic´, der für jedes Kind der 1. Klassen einen tollen Sportbeutel mitbrachte. Natürlich gab es auch Autogramme.

 

Viele schöne selbstgemalte Fußballbilder mit dem Emblem und den Farben des FCA umrahmten den Gast.

 

Die Schülerinnen und Schüler stellten anschließend interessante Fragen, die Herr Miletic´ gerne beantwortete.

 

Begrüßt wurde der Fußballstar mit einem Willkommenslied der Klasse 2b. Vielen Dank dafür und ein herzliches Dankeschön an Herrn Miletic´ und den FCA!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/04 FCA 00.jpg

 

Überraschungstüte

 

Am 4. Oktober erwartete die Erstklasskinder und die Kinder der Übergangsklasse eine besondere Überraschung, die die Kinder der 2. Klassen bereits im letzten Jahr für ihre neuen Mitschüler vorbereitet hatten:

 

Mitten in der Aula lagen wunderschön bemalte Tüten und darin befanden sich jeweils ein spannendes Buch und viele Informationen für Erstleser.

 

Gefüllt und überbracht wurden die Geschenke von zwei Mitarbeiterinnen der Buchhandlung Pustet.

 

Begrüßt wurden die Gäste mit einem Leselied der Klasse 1d. Vielen Dank!

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Euch Kindern der 2. Klassen, Euren Lehrkräften und dem Buchfachhandel Pustet für die tollen Geschenke!

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/04 Schultueten 1.jpg

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/04 Schultueten 2.jpg

 

September

„Du bist immer da!“

 

Am Donnerstag, den 15. September 2016 fand in der Aula unserer Schule der Anfangsgottesdienst für das bevorstehende Schuljahr statt.

 

Die Beiträge der Kinder machten uns bewusst, welche Geschenke das Leben für uns bereithält:

Familie, Freunde, Lernen dürfen, Glück erfahren, Freude empfinden

 

Wir dachten gemeinsam über unsere Ängste nach:

Tod, Kriege, Naturkatastrophen, Versagen

 

Wir wurden uns darüber klar:

Wir sind nicht allein, Gott ist immer für uns da!

 

In der Geschichte von Jesus, der mit seinen Freunden eine Bootsfahrt auf dem See Genezareth unternimmt und auch mitten im aufkommenden Unwetter durch seine Gegenwart und seine Ruhe die Freunde sicher durch den Sturm geleitet, wird uns klar: Gott behütet uns immer.

 

So freuen wir uns auf ein neues Schuljahr, das viele Geschenke bereithalten wird, in dem wir aber auch in schwierigen Zeiten auf Gott vertrauen dürfen.

 

Vielen Dank an Frau Pfarrerin Aujezdsky, Herrn Stadtpfarrer Mair sowie alle Schulkinder und Lehrkräfte für die Gestaltung eines wunderschönen Gottesdienstes.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/01 Anfangsgottesdienst 1.jpg

 

Segnung für die Erstklässler

 

Am Mittwoch, den 14. September 2016 fand in der Aula unserer Schule die Segnung der Erstklasskinder statt, wozu auch Eltern und Familien herzlich eingeladen waren und zahlreich daran teilnahmen.

 

Wir wünschen allen Mädchen und Jungen der ersten Klassen einen glücklichen Start ins Schulleben, begleitet durch viele neue Freunde, Freude am Lernen und Erfolg.

 

tl_files/Daten/Bilder/Aktuell/Schuljahr 16-17/01 Segnung der 1.-Klaessler.jpg